SER Group verstärkt Engagement im Gesundheitswesen

Neue Kooperationen und erweitertes Angebot für die digitale Transformation im Gesundheitswesen

SER Solutions Deutschland GmbHDie SER Group verstärkt ihr Engagement im Gesundheitswesen und beantwortet die steigende Nachfrage von Kliniken, Ärzten und Verwaltungspersonal nach ganzheitlichen Gesundheitsinformationen und optimierten Prozessen. Mit strategischen Kooperationen erweitert SER ihr Angebot für die Integration von Fachanwendungen und besetzt weitere Innovationsfelder rund um KI.

Die elektronische Patienten- oder Krankenakte, die Messung von Gesundheitsdaten per App, die Kommunikation zwischen Ärzten, Krankenhaus und Versicherung – Basis der Digitalisierung sind die medizinischen Daten und Dokumente, die gesammelt, zwischen den einzelnen Leistungserbringern ausgetauscht und geschützt werden müssen. Die Digitalisierung im Gesundheitswesen birgt daher großes Potenzial für eine qualitativ bessere und effizientere Versorgung von Patienten.

Die SER-Lösungen helfen dabei, Patienteninformationen auf Knopfdruck strukturiert bereitzustellen, Prozesse zu optimieren, Mitarbeiter zu entlasten und die Qualität von Auskünften und Leistungen zu erhöhen. Als einheitliche Plattform für die Digitalisierung bildet die ECM-Lösung Doxis4 die Basis für effiziente Verwaltungsprozesse und digitale Fachanwendungen für die Patientenversorgung. Doxis4 ermöglicht zudem disruptive und innovative Entwicklungen für den Ausbau des digitalen Gesundheitsangebotes.

Neue Kooperationen und Partnerschaften erweitern das Angebot

Seit kurzem kooperiert die SER Group mit einem der größten europäischen öffentlichen Krankenhausverbünde, der Steiermärkischen Krankenanstalten-GmbH (KAGes) in Österreich. Die Weiterentwicklung der ECM-Lösung der SER Group soll die Grundlage für ein intelligentes Patientencockpit schaffen.

Beim Thema Komponentenvernetzung auf Basis IHE (Integrating the Healthcare Enterprise) und FHIRE (Fast Healthcare Interoperability Resources) setzt die SER Group zukünftig auf Orchestra, eine führende Middleware-Lösung zur Integration von IHE-Infrastrukturen.

Für funktionale Erweiterungen arbeitet die SER Group mit renommierten Fachanbietern zusammen. Bei einem Sozialversicherungsträger hat SER gemeinsam mit der VISUS Health IT GmbH als Software-Partner ein multimediales Archiv realisiert. Hier bearbeiten alle zugehörigen Rehabilitationseinrichtungen Röntgenbilder dezentral und legen diese dann revisionssicher im zentralen ECM-Archiv ab. Für ein Universitätsklinikum ist in Zusammenarbeit mit der IMAGIC Bildverarbeitung AG ein wissenschaftliches Bildarchiv für professionelles Bildmanagement aufgebaut worden.

Erweiterung Key Account für DACH

„Um die steigende Nachfrage nach übergreifenden Lösungen bestmöglich zu bedienen, setzen wir Initiativen auf verschiedenen Ebenen um und stoßen dabei auf sehr positive Resonanz. Neben den genannten Partnerschaften und Kooperationen zum Ausbau unseres Angebots freuen wir uns, mit Bernhard Voita einen erfahrenen Key Account Manager und ausgewiesenen Healthcare-Experten an unserer Seite zu haben, der nun die Gesundheitswirtschaft in der gesamten DACH-Region betreut. Er unterstützt bereits seit vielen Jahren sehr erfolgreich die SER-Kunden im Gesundheitswesen in Österreich bei der digitalen Transformation und erweitert seinen Wirkungskreis nun auf Deutschland und die Schweiz“, erklärt Stefan Zeitzen, CSO der SER Group.

SER als Aussteller auf der DMEA 2020

Auf der Digital Healthcare Messe in Berlin vom 21. – 23. April 2020 stellt SER in Halle 3.2, D-115 ihre Lösungen für „Gesundheit & Soziales“ vor. Neben digitalen Patientenakten und Archiven präsentiert SER das gesamte Lösungs-Portfolio, vom Posteingang und der digitalen Rechnungsverarbeitung mit SAP-Integration über Vertragsmanagement und z.B. digitale Lieferanten- und Personalakten.

DMEA 21. – 23. April 2020 in Berlin | Connecting Digital Health – Think Medical! Act Digital!

SER Group stellt aus: Halle 3.2, D-115

GRATIS DMS-Software Infos anfordern!