Industrie 4.0 duldet keine Zettelwirtschaft

OPTIMAL SYSTEMS GmbHDie Schnelligkeit und Universalität der Informationsverbreitung sind zwei grundlegende Vorteile der Digitalisierung. Die größte Herausforderung für Unternehmen liegt darin, Informationen für mehr Menschen und Menschengruppen (Mitarbeiter, Geschäftspartner, Kunden, Bürger) einfach zugänglich und vor allem nutzbar zu machen. Das ist mit Papierakten nicht möglich. Digitalisierung beginnt also mit Papier: Industrie 4.0 duldet keine „Zettelwirtschaft“.

Wurden früher Informationen nur in Papierform gespeichert, gibt es heute in vielen Organisationen eine Vielfalt an Informationsquellen und Dokumenten: E-Mails, Formulare, Social-Media-Beiträge gehören genauso dazu wie elektronische Rechnungen und Papierbelege, Briefpost, Lieferscheine, Verträge etc. Die Informationsflut kommt aus allen möglichen Richtungen und ist extrem heterogen.

Die wichtigste Managementaufgabe ist nun, Wissen aus Informationen zu generieren und den Wert von Informationen zu erschließen. Denn Digitalisiertes Wissen ist der Rohstoff der neuen industriellen Ära und der Schlüssel für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. Deshalb braucht die Industrie 4.0 ein neues Verständnis von „Content“. Lesen Sie das Ende des Artikels bei OPTIMAL SYSTEMS.

GRATIS DMS-Software Infos anfordern!